FR DE MENU

octobre, 2021

13oct.4:30 pm5:30 pmL'heure du conteContes perses selon Jihad Darwiche, En kamishibai

Détails de l'événement

L’HEURE DU CONTE EN KAMISHIBAI đź“–

Contes persans

Emmanuelle vous fera découvrir des histoires de Perse, rapportées par Jihad Darwiche :

– PoupĂ©e de sucre

– Le gros mensonge

– La hache en or

– Colombe et Sauterelle

Jihad Darwiche est nĂ© Ă  MarwaniyĂ©, un petit village du Sud-Liban. Son enfance a Ă©tĂ© bercĂ©e par les contes, les joutes poĂ©tiques qui sont encore très populaires de nos jours et les rĂ©cits traditionnels de l’Orient que racontaient sa mère et les femmes du quartier. Il habite ensuite la vieille ville de SaĂŻda, oĂą la tradition du conte est encore vivace. Dans les ruelles Ă©troites, les voisins passent leurs matinĂ©es Ă  discuter d’une fenĂŞtre Ă  l’autre et Ă  se raconter les rĂŞves de la nuit (de vrais contes de fĂ©es) en buvant le cafĂ© Ă  la cardamome…

Après avoir étudié successivement à Beyrouth puis à Montpellier, Jihad devient journaliste, métier qu’il exercera de 1974 à 1983 avant de devenir conteur francophone et arabophone en 1984.

Depuis, il intervient dans les festivals et théâtres, en France comme Ă  l’Ă©tranger, pour partager ses spectacles, transmettre son amour du conte et former la nouvelle gĂ©nĂ©ration (ateliers d’écriture, accompagnement Ă  la crĂ©ation, stages de formation Ă  l’art du conte,…).

👉 Mercredi 13 octobre, de 16h30 à 17h30

📌 Médiathèque Institut français Berlin

KurfĂĽrstendamm 211
10719 Berlin
Allemagne

Ă€ partir de 5 ans.

//

Märchenstunde mit Kamishibai: Persische Märchen

Emmanuelle bringt Ihnen Geschichten aus Persien mit, erzählt von Jihad Darwiche:

Zuckerpuppe

Die groĂźe LĂĽge

Die goldene Axt

Taube und GrashĂĽpfer

Jihad Darwiche wurde in MarwaniyĂ©, einem kleinen Dorf im SĂĽdlibanon geboren. Seine Kindheit war geprägt von Märchen und poetischen Duellen, die auch heute noch sehr beliebt sind, und den traditionellen Geschichten aus dem Osten, die seine Mutter und die Frauen der Gegend erzählten. Später lebte er in der Altstadt von Saida, wo die Tradition des Geschichtenerzählens auch heute noch lebendig ist. In den engen Gassen plaudern die Nachbarn morgens von Fenster zu Fenster und erzählen sich ihre nächtlichen Träume (echte Märchen), während sie Kaffee mit Kardamom trinken…

Nach seinem Studium in Beirut und Montpellier arbeitete Jihad als Journalist. Diesen Beruf übte er zwischen 1974 und 1983 aus, bevor er 1984 französisch- und arabischsprachiger Erzähler wurde.

Seitdem tritt er auf Festivals und in Theatern in Frankreich und im Ausland auf, um seine Darbietungen zu präsentieren, seine Liebe zum Geschichtenerzählen weiterzugeben und sich der Ausbildung der jüngeren Generationen zu widmen (Schreibwerkstätten, kreative Unterstützung, Ausbildungskurse in der Kunst des Geschichtenerzählens usw.).

👉Mittwoch, 13. Oktober, von 16.30 bis 17.30 Uhr

📌 Médiathèque Institut français Berlin

KurfĂĽrstendamm 211
10719 Berlin
Allemagne

Ab 5 Jahren

Lien vers l’Ă©vènement Facebook

 

Plus

X
X